Vereinsgeschichte

Alles begann als eine kleine Schar sportbegeisterter Jugendlicher sich zusammentat um in eigenen Reihen Sport zutreiben. Im Juli 1930 kamen dann einige ehrgeizige Sportler zusammen und gründeten den Verein SV Cappel. Sofort wurde ein Vorstand gewählt, der aus folgenden Sportlern bestand: Heinrich Repke (I. Vorsitzender), Karl Krüger (Schriftführer) und Wilhelm Schramm (Kassierer).

Der Spielbetrieb wurde mit einer Jugendmannschaft begonnen. Diese Jugendmannschaft wurde oft Gruppenmeister und spielte dann auch um die lippische Jugendmeisterschaft. 1931 wurde dann die erste Seniorenmannschaft aufgestellt. Als im Jahre 1932 dann endlich ein Sportplatz errichtet wurde, konnte voll durchgestartet werden . In den kommenden Jahren wurden so manche Klubkämpfe und Sportfeste bestritten aus denen viele Pokale gesammelt werden konnten. Dann begann der zweite Weltkrieg. Im Juli 1940 waren 60% der aktiven Spieler eingezogen. Der Vorstand beschloß einen Antrag zu stellen, indem der Spielbetrieb für die Dauer des Krieges eingestellt werden sollte. Der Antrag wurde angenommen

Im Januar 1946 wurde dann von entschlossenen Männern und alten Sportpionieren der Spielbetrieb wieder aufgenommen. Nun fing alles erst richtig an. Es wurde an Volksläufen und an Leichtathletischen Veranstaltungen erfolgreich teilgenommen. Die I. Mannschaft schaffte den Aufstieg in die I. Kreisklasse.

Heutzutage spielt die I. Mannschaft in der Kreisliga B und wir sind guter Dinge das wir in dieser Saison den Klassenerhalt erreichen. Unsere Handball- Damen stehen da ein wenig besser da. Sie spielen derzeit in der Bezirksliga. Nach und nach wurde der Verein immer größer und es wurden Abteilungen wie Handball, Gymnastik, Leichtathletik, Kinderturnen und zum Schluß auch Tennis gegründet.